logoMenu Burger hell
CO₂ berechnen
arrow down white
Klima Wissen
arrow down white
Klimaschutzprojekte
arrow down white
Über die Foundation
arrow down white
DE|EN

FAQ it till you make it

Hier findest du Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Spenden, der Berechnung von Emissionen und unseren Klimaschutzprojekten. Wähle einen Oberbegriff, um loszulegen.


Nach welchen Kriterien wählt ihr eure Klimaschutzprojekte aus?

1. Wirksamkeit der CO₂-Einsparung

  • Messbare CO₂-Einsparung: Wir stellen sicher, dass die eingesparten CO₂-Emissionen mit genehmigten Berechnungsmethoden ermittelt und geprüft werden können (mehr dazu unter 3). 

  • Zusätzlichkeit: Es existiert eine Finanzierungslücke, d.h. das Projekt würde ohne Klimaschutzbeiträge nicht realisiert werden.  

  • Dauerhaftigkeit: Wir prüfen, ob die CO₂-Einsparung permanent erfolgt. Bei Bedenken (z.B. Absterben/Renaturierung eines Teils des Baumbestandes) bilden wir entsprechende Risikopuffer und rechnen diese aus den Emissionseinsparungen heraus. 

  • Skalierbarkeit: Wir fördern nur Technologien, die skalieren, d.h. bei gleichen oder sinkenden Kosten auf weitere Projektstandorte übertragen werden können. So wird sichergestellt, dass die geförderten Technologien das Potential haben, einen relevanten Effekt zur Erreichung der Klimaziele zu leisten. 

  • No Leakage: Wir prüfen, ob das Projekt dazu führt, dass Emissionen an anderer Stelle verursacht werden (z.B. bei Verlagerung anstatt Beendigung klimaschädlicher Landnutzung).

2. Einfluss auf regionale Bevölkerung und Umwelt

  • Wir beziehen regionale Stakeholder in den Planungsprozess mit ein 

  • Wir harmonisieren die Projektpläne mit regionalen Entwicklungsstrategien 

  • Wir fordern einen positiver Zusatznutzen für regionale Wirtschafts- und Ökosysteme und dokumentieren diese anhand der Social Development Goals (SDGs) der UN. 

3. Unabhängige Prüfung und Kontrolle

  • Genehmigte Berechnungsmethode: Wir verwenden ausschließlich durch einen Wissenschaftsrat genehmigte Methoden zur Berechnung der CO₂-Einsparungen.  

  • Validierung: Ein unabhängiger Dritter (zum Beispiel TÜV)  prüft die Planungsunterlagen inkl.Berechnung vor Projektzulassung.  

  • Monitoring: Ein unabhängiger Dritter (zum Beispiel TÜV) prüft die tatsächliche CO₂-Einsparung .  

  • Verifizierung: Anerkannte Klimaschutzstandards Emissionseinsparungen (z.B. Gold Standard) garantieren die Emissionseinsparungen durch Zertifikate.  

  • Öffentliche Registrierung und Stilllegung: Wir registrieren die Zertifikate in öffentlichen Registern und legen diese dort still. Dadurch wird eine Doppeltzählung verhindert.