logoMenu Burger hell
CO₂ berechnen
arrow down white
Klima Wissen
arrow down white
Klimaschutzprojekte
arrow down white
Über die Foundation
arrow down white
DE|EN

FAQ it till you make it

Hier findest du Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Spenden, der Berechnung von Emissionen und unseren Klimaschutzprojekten. Wähle einen Oberbegriff, um loszulegen.


Welche Daten liegen der Emissions-Berechnung zu Grunde?
  • Verbrauchswerte: Diese kannst du in unserem Rechner exakt angeben, schätzen oder über verschiedene Zwischenschritte berechnen. 

  • Emissionsfaktoren: Jeder Verbrauchswert wird mit einem Emissionsfaktor multipliziert, der wiederum von Emissionsquellen-spezifischen Faktoren, wie z.B. der Energiequelle abhängt. Dabei verwenden wir – soweit möglich – nur Faktoren aus unabhängigen und international anerkannten Datenbanken und ergänzen diese – wenn notwendig- mit eigenen, konservativ berechneten Faktoren.


Warum kann es bei der Verwendung unterschiedlicher Emissions-Rechner zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen?
  • Um die ausgestoßenen CO₂-Äquivalente zu berechnen, legen wir zunächst die Systemgrenzen fest. Das bedeutet, das entschieden wird, welche Emissionsquellen für die Berechnungen berücksichtigt werden und welche nicht. Diese Grenzen können zwischen den einzelnen Rechnern variieren, was zu unterschiedlichen Ergebnissen führt. Bei der Mobilität betrachten manche Rechner zum Beispiel ausschließlich die Emissionen, die durch die Verbrennung von Kraftstoffen anfallen. Um ein möglichst vollständiges Bild der Mobilität abzubilden, haben wir uns hingegen entschieden, auch die Emissionen zu berücksichtigen, die bei der Bereitstellung der Verkehrs-Infrastruktur entstehen.   

  • Zusätzliche Unterschiede entstehen dadurch, dass verschiedene Anbieter unterschiedliche Datenquellen für geschätzte Verbrauchswerte und Emissionsfaktoren verwenden.  


Wie genau sind die Emissionsberechnungen auf der ClimatePartner-Website?

Grundsätzlich kann bei Emissionsberechnungen nie eine 100%ige Genauigkeit erreicht werden. Allerdings verwenden wird Emissionsfaktoren aus unabhängigen, anerkannten Datenbanken und können so dafür sorgen, dass die Berechnungen so exakt wie möglich sind. Leider enthalten diese Datenbanken nicht für alle Emissionsquellen entsprechende Faktoren. Für diese Emissionsquellen treffen wir deshalb Annahmen und leiten Emissionsfaktoren her. Auch wenn es hierbei Ungenauigkeiten geben kann, sorgt unsere jahrelange Erfahrung bei der Berechnung von CO₂-Bilanzen für eine bestmögliche Genauigkeit. Weitere Unsicherheiten ergeben sich aus den zwei unterschiedlichen Varianten in der Berechnung. Während die Berechnung mit eigenen Daten sehr genaue Ergebnisse liefert (je nach Qualität der eingetragenen Daten), werden bei einer Schätzung Durchschnittswerte genutzt, die von den tatsächlichen Daten abweichen können.


Werden bei der Berechnung auch andere Treibhausgase als CO₂ berücksichtigt?

Ja, wir berechnen alle für die Erderwärmung relevanten Treibhausgase: die sogenannten CO₂-Äquivalente. CO₂-Äquivalente bilden eine Zusammenfassung aller Treibhausgase zu einem Index. Die Treibhausgase verhalten sich unterschiedlichen und tragen daher verschieden stark zum Treibhauseffekt bei. Zusätzlich bleiben die Gase unterschiedlich lange in der Atmosphäre. Um die unterschiedlichen Treibhausgase in ihrer Wirkung auf die Atmosphäre zuvergleichen, werden diese in CO₂-Äquivalenten ausgedrückt. Die Treibhausgase werden nach dem vom Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), einem Expertengremium der Vereinten Nationen, im Jahr 2013 definierten "Globalen Erwärmungspotenzial» (Global Warming Potential) umgerechnet.